Neubesetzung der Schiedsstelle der Stadt Neustadt an der Orla

Zum 1. Oktober 2017 ist für die Dauer von fünf Jahren die Schiedsstelle der Stadt Neustadt an der Orla durch eine Schiedsperson und einem Stellvertreter neu zu besetzen.

Die Schiedspersonen sind ehrenamtlich tätig. Kosten, die im Zusammenhang mit der Ausübung des Ehrenamtes entstehen (Weiterbildungen, Bürobedarf, Fachliteratur, Fahrtkosten), werden von der Gemeinde ersetzt.

Aufgaben der Schiedsstelle:

Die Schiedspersonen haben die Aufgabe, außerhalb eines Gerichtsverfahrens Streitigkeiten zivil- und strafrechtlicher Art zu schlichten und durch Abschluss eines Vergleichs einvernehmlich zu beenden. Schlichtungsverfahren kommen insbesondere in Betracht bei Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schadensersatzforderungen, Beleidigungen, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Persönliche Voraussetzungen der Schiedspersonen:

Die Schiedspersonen müssen ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten nach für das Amt geeignet, (§ 3 Abs. 1 Thüringer Schiedsstellengesetz) zu Beginn der Amtsperiode mindestens 25 und noch keine 70 Jahre alt sein und ihren Wohnsitz im Bereich der Schiedsstelle haben.

Wahlverfahren:

Die Schiedspersonen werden vom Stadtrat für fünf Jahre gewählt und durch den Direktor des Amtsgerichtes Pößneck bestätigt und berufen.

Interessenten werden gebeten, sich bis zum 31. Mai 2017 formlos bei der

Stadtverwaltung Neustadt an der Orla
- Hauptamt - 
Markt 1
07806 Neustadt an der Orla

zu bewerben. Die Bewerbung sollte Familien-, Geburts- und Vornamen, Geburtstag und -ort, Wohnanschrift sowie Angaben zum Beruf bzw. ausgeübter Tätigkeiten enthalten.

zurück drucken