Ich binTouristBürger

Das Ordnungsamt informiert

Unerlaubte Abfall- und wilde Müllablagerungen im Stadtgebiet

Unerlaubte Abfall- und wilde Müllablagerungen im Stadtgebiet

Immer wieder ist im Neustädter Stadtgebiet zu beobachten, dass Abfälle nicht ordnungsgemäß entsorgt werden und stattdessen „wild“ im Grünen, neben Altglascontainern oder in städtischen Müllkübeln landen. Schwerpunkte dieses traurigen Phänomens sind der Schützenplatz, der Stadtwald, alle Containerstellplätze, die Thomas-Müntzer-Straße, der Topfmarkt, die Storchspforte und der Molbitzer Weg. Wer seinen Abfall unerlaubt im Wald, in der freien Landschaft, auf öffentlichen Straßen, Wegen oder Plätzen entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit.

Sperrmüll, altes Baumaterial, Altreifen, Schrott, Kleidung, Müll, Hausmüll, falsch befüllte gelbe Säcke verschmutzen die Natur und schädigen durch eventuelle Giftstoffe, die in den Boden sickern können, Grundwasser und Gewässer verunreinigen, die Umwelt und nicht zuletzt die Menschen.

Die Stadt Neustadt (Orla) versucht, die Verursacherinnen oder Verursacher solcher illegalen Abfallablagerungen zu ermitteln, diese zur sofortigen Entsorgung der "wilden" Müllablagerung aufzufordern und zur Verantwortung zu ziehen. Sollten die Verursacher jedoch nicht ermittelt werden können, müssen solche illegalen Abfallablagerungen zu Lasten der Allgemeinheit entsorgt werden.

Unsere Bitte an Sie: Melden Sie sich, wenn Sie sachdienliche Hinweise zu illegalen Müllablagerungen im Stadtgebiet machen können, um so die Verursacher zu ermitteln, die nicht nur die Natur, sondern so auch die Stadtkasse immer wieder belasten. Jede "wilde" Müllablagerung, die uns gemeldet wird und durch konkrete Angaben zur Ermittlung des Verursachers/der Verursacherin führt, spart Kosten, die sonst die Allgemeinheit zu tragen hätte.

Hinweise können Sie gern jederzeit
per eMail an stadtinspektion@neustadtanderorla.de
per Telefon unter 036481-850 oder
persönlich im Bürgerbüro abgeben.  

Ralf Weiße
Bürgermeister

Dialogdisplay zur Geschwindigkeitsmessung

Seit November 2018 ist ein Dialogdisplay zur Geschwindigkeitsmessung an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet von Neustadt an der Orla im Einsatz. Das Gerät kann die ermittelten Werte anzeigen und speichern.

Die Erfassung des Verkehrs wird in Fahrtrichtung und gleichzeitig auch für die Gegenrichtung aufgezeichnet. Dies vereinfacht die Analyse und Darstellung der zugehörigen Verkehrsströme.

Um möglichst realistische Daten erhalten zu können, erfolgt die Messung in bestimmten Zeiträumen ohne Anzeige auf dem Display. Die aktuellen Verkehrsauswertungen können Sie im Neustädter Kreisbote Nr. 21 in der Rubrik "Nachrichten aus dem Rathaus" einsehen.