Brunnenfest "BORNQUAS" in Neustadt an der Orla

© Stadt Neustadt (Orla)

BORNQUAS XXXIV - Brunnenfest 2021

Zum XXXIV. BORNQUAS lädt die Stadt Neustadt an der Orla am Wochenende vom 10. bis 12. September in den Neustädter Stadtpark ein.

Nicht wie sonst üblich im Juni, sondern in diesem Jahr im September feiert die Stadt Neustadt (Orla) ihr Brunnenfest. Aufgrund der Bedingungen, die sich aus der Corona-Pandemie ergeben, wird es kein großes Stadtfest auf dem Markt mit mehreren tausend Besuchern geben können, sondern mehrere einzelne kleine Veranstaltungen sollen für alle Neustädter und Gäste etwas Feierlaune aufkommen lassen.

Bei allen Veranstaltungen gelten die AHA-Regeln. Das Tragen einer Maske ist überall dort notwendig, wo der Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, das gilt für den Einlassbereich, die Bar oder beim Gang zur Toilette. Tests oder Nachweise sind für die Veranstaltungen am Freitag, Samstagnachmittag und Sonntag nicht erforderlich. Für die Veranstaltung am Samstagabend gilt die 3-G-Regel (geimpft, genesen oder getestet). Genesene und geimpfte Personen müssen ihren Nachweis, beispielsweise den digitalen Cov-Pass, für den Einlass zur Veranstaltung vorzeigen. Es besteht die Möglichkeit, sich direkt vor Ort von geschulten medizinischen Fachpersonal testen zu lassen.

Infos zum Kartenverkauf

Karten für alle Veranstaltungen erhalten Sie zum Vorverkaufspreis in der TouristInformation oder über unseren KartenShop online.

Zum KartenShop

Kartenreservierungen nehmen wir gern persönlich, telefonisch oder per eMail entgegen. TouristInformation im Lutherhaus
Rodaer Straße 12 | 07806 Neustadt (Orla)
(036481) 85 121 | touristinfo@neustadtanderorla.de

Das bunte Programm zum Brunnenfest

Bätz & Marie Diot
© Tobi Goebbels, Julia Geusch

Bätz & Marie Diot

Freitag | 10. September | 20.00 Uhr
OpenAir-Bühne im Stadtpark


Vorverkauf 10,00 € | Abendkasse 13,00 €

Bekannt aus dem TV-Format Nightwash hat sich der Hamburger Bätz einen Namen in der Comedy-, Singer- und Songwriter-Szene gemacht. Immer nach seinem Motto "Alles gut ist auch scheiße" erzählt und singt sich der Comedian und Musiker Bätz mit Humor, Ironie und viel Gespür für wenig Zurückhaltung in die Köpfe der Zuschauer.

Marie Diot, der zweite Act an diesem Abend ist Liedermacherin. Ihre Konzerte bestehen aus Liedern, die charmant und direkt, mit Wortwitz und Ironie Geschichten von Dingen erzählen, die so im Leben passieren.


BornBeats VOL. II - Cleptø und Jacob W
© Künstler

#BornBeats Vol. II

Freitag | 10. September | 22.00 Uhr
TEWA-Saal in der Triptiser Straße 13


Kartenpreis 9,00 €

Der Carnevalsclub Molbitz lädt am Freitagabend zum Tanzen in den TEWA-Saal ein.

Heiße Bornquas-Beats gibt es hier von den bekannten DJ´s Cleptø und Jacob W, Jason Philips, Smoking Tunes und DJ Paddy.


Brunnenmeisterzeremonie 2019
© Stadt Neustadt (Orla)

Traditionelle Brunnenmeisterzeremonie

Samstag | 11. September | 12.00 Uhr
OpenAir-Bühne im Stadtpark


Eintritt frei

Auch in diesem Jahr findet die traditionelle Brunnenmeisterzeremonie statt.

Der nach der längsten Amtszeit der Geschichte des Neustädter Brunnenfestes noch amtierende Brunnenmeister Steffen Fritzsche kürt dabei gemeinsam mit dem Alten Rat einen neuen Herrn über die Brunnen. 


Foto: www.pixabay.com

Neustädter Vereins-Kuchentafel

Samstag | 11. September | 14.00 Uhr
im Stadtpark auf Höhe der Ernst-Thälmann-Straße


Eintritt frei

Leckerer Kuchen und eine schöne Tasse Kaffee warten auf die Besucher zur Neustädter Vereins-Kuchentafel.

Hier freuen sich Vereine der Stadt auf zahlreiche Gäste und einen geselligen Nachmittag an einer knapp 30 Meter langen Kuchentafel.


Gitte Haenning
© Frank Wartenberg

Gitte Haenning

Samstag | 11. September | 15.00 Uhr
OpenAir-Bühne im Stadtpark


Vorverkauf 10,00 € | Abendkasse 13,00 €

Am Samstagnachmittag begrüßt das Neustädter Brunnenfest auf der OpenAir-Bühne eine der beliebtesten deutschen Schlager-Interpretinnen, nämlich Gitte Haenning.

Mit einem bunten Programm aus Schlagern, Jazz und Popsongs wird sie die Herzen des Publikums höherschlagen lassen und vielleicht auch einen ihren großen Hits „Ich will ‘nen Cowboy als Mann“ zum Besten geben.


BERGLUFT
© Künstler

BERGLUFT

Samstag | 11. September | 20.00 Uhr
OpenAir-Bühne im Stadtpark


Vorverkauf 15,00 € | Abendkasse 18,00 €

Veranstaltung im Rahmen der 3-G-Regelung.
Genesene und geimpfte Personen müssen ihren Nachweis, beispielsweise den digitalen Cov-Pass, für den Einlass zur Veranstaltung vorzeigen. Alle anderen Gäste haben die Möglichkeit, sich direkt vor Ort von geschulten medizinischen Fachpersonal testen zu lassen. Ein behördlicher Nachweis über einen negativen PCR- oder Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, ist ebenso gültig.

Am Abend geht es dann richtig rund, wenn um 20.00 Uhr die Band BERGLUFT ruft.

Feiern, Mitsingen und Tanzen sind die Ansprüche, die die Band an ihr Publikum stellen. Die zu erfüllen, wird aber gar nicht schwer, denn die Band, die sonst die Zelte beim Münchner Oktoberfest füllt, macht richtig Stimmung.

Die blau-weiße Partyband spielt Musik, frisch gezapft von Stimmungsklassikern bis hin zu originell umarrangierten Pophits. BERGLUFT taucht den Stadtpark am Samstagabend also eine zünftige Atmosphäre, die zum Mitfeiern einlädt.


Hans Meyer und Ede Geyer
© Agentur

Meyer trifft Geyer - Der Fußball-Experten-Talk

Sonntag | 12. September | 09.45 Uhr
OpenAir-Bühne im Stadtpark


Vorverkauf 10,00 € | Abendkasse 13,00 €

Wer am Sonntagmorgen schon wieder fit für ein Frühschoppen und eingefleischter Fußballfan ist, der kommt um 10.00 Uhr auf seine Kosten. Denn hier treffen sich die ostdeutschen Fußball-Legenden Hans Meyer und Ede Geyer zu zweimal 45 Minuten Fußballtalk mit Verlängerung im Neustädter Stadtpark.

Meyer trifft Geyer verspricht abgeklärten Wortwitz, Einschätzungen zum aktuellen Fußball-Geschehen, Eindrücke ihrer aktiven Trainerzeit und nicht zuletzt Einblicke in die Besonderheiten und Herausforderungen des DDR-Fußballs.


Foto: www.pixabay.com

Abenteuer mit Kess & Tommy

Sonntag | 12. September | 14.30 Uhr
OpenAir-Bühne im Stadtpark


für Kinder Eintritt frei | Erwachsene 4,00 €

Am Nachmittag um 14.30 Uhr kommen dann auch noch die kleinsten Neustädter und die ganze Familie auf ihre Kosten.

Mit einem bunten Mitmach-Programm mit Seifenblasen, Konfetti und jeder Menge Musik werden Kess & Tommy mit ihrer Show die Kleinen von den Sitzen reißen. Hier werden selbst die Erwachsenen wieder zu Kindern, wenn die beiden Musiker mit viel Herz und Fantasie Freude zum Abschluss des diesjährigen Brunnenfestes auf die Bühne bringen.

Das Brunnenfest "Bornquas" ist ein altes Brunnenreinigungsfest dessen Ursprung bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht. Nach der jährlichen Säuberung der öffentlichen Brunnen, früher Röhrkästen oder Brunnenbottiche genannt, wurde ein Fest in der Stadt gefeiert. Die Nutzer eines Brunnens bildeten eine Wassergemeinschaft. Sie wählten jährlich einen eigenen Bornherren (Brunnenmeister).

Er hatte die Aufgabe, Brunnen und Röhrenleitungen zu reinigen, damit das kostbare Wasser auch immer floss. Während der Reinigungsarbeiten, auch Brunnen- oder Bornfege genannt, gab es Bier, Brot und Käse. Musikanten begleiteten die Arbeit und die Brunnen wurden festlich geschmückt. Das Amt des Brunnenmeisters war ein Ehrenamt und durfte nicht ausgeschlagen werden. Der bisherige Brunnenmeister schickte am Tag des "Bornquas” dem zukünftigen Brunnenmeister eine mit Blumen verzierte Brezel ins Haus und kürte somit einen neuen Herrn über die Brunnen. Um 1890 nach dem Bau der Hochdruckwasserleitung in Neustadt (Orla) verschwanden die Brunnenbottiche aus dem Stadtbild und das Fest geriet in Vergessenheit.

Zum 650. Stadtjubiläum 1937 wurde das Brunnenfest "Bornquas" als Erinnerung an die alte Tradition als Fest der gesamten Stadt erstmals wieder gefeiert. Eine Neuauflage gab es dann erst wieder im Jahr 1988. Von dieser Zeit an wird in Neustadt das Brunnenfest "Bornquas" regelmäßig am 3. Wochenende im Juni gefeiert und auch die Tradition der Ernennung des Brunnenmeisters gepflegt.

Die Herren des "Alten Rates", Mitglieder des Vereins zur Förderung des Brauchtums, wählen seitdem einen geeigneten Brunnenmeister. Während des Festaktes zur Geleitstunde machen sie die Zuhörer mit interessanten Details der Stadtgeschichte vertraut und erklären zur Ernennung des Brunnenmeisters, warum gerade der Auserwählte neue Brunnenmeister am besten für das Amt geeignet ist und übergeben ihm schließlich als Zeichen seines Amtes eine Brezel, eine Schärpe, einen Orden und eine Urkunde.