Sonderausstellungen


Idyllen
von Traugott Faber (1789-1863)
in Thüringen und Sachsen
"Eine malerische Reise durchs Orlatal des 19. Jahrhunderts"

In Kooperation mit dem Museum Georg Schäfer, Schweinfurt.


27. Juni - 10. Oktober 2021


Museum für Stadtgeschichte
Neustadt an der Orla
Öffnungszeiten des Museums

Über 50 Werke des Dresdner Landschaftsmalers Traugott Faber aus dem graphischen Bestand des Museums Georg Schäfer in Schweinfurt werden in der Ausstellung „Idyllen von Traugott Faber (1786 – 1863) in Thüringen und Sachsen – Eine malerische Reise durch das Orlatal des 19. Jahrhunderts“ im Museum für Stadtgeschichte präsentiert. Der Maler und Graphiker Traugott Faber war zwischen 1820 und 1848 mehrfach im Orlatal und darüber hinaus unterwegs und hat bei seinen Reisen Landschaften in Bildern festgehalten. Er bildete mit geschultem Blick bewusste Momente ab, um so die Idylle aufs Blatt zu bringen. Die Werke stellen dabei auch Momentaufnahmen dar – vergleichbar mit dem Nutzungsverhalten der heutigen Fotografie. Die Darstellungen sind damit auch historische Bildquellen, verknüpft mit dem künstlerischen Moment.

Festgehalten hat der Künstler in seinen Aquarellen und Zeichnungen auf einem Streifzug durch das romantische Orlatal alte Mühlen, Rittergüter, Kirchen und schmucke Fachwerkhäuser in Neunhofen, den Mühlengrund, Lausnitz, Kospoda, Triptis, Braunsdorf, Lemnitz, Weira, Ranis und Neustadt. Die Ausstellung blickt aber auch über das Orlatal hinaus und fasst weiterhin Bilder von Großkochberg bis Nöbdenitz im Altenburger Land. So sind Ansichten von Renthendorf, Sorna bei Auma, Münchenbernsdorf und Gera zu sehen. Ergänzend werden sächsische Arbeiten Farbers gezeigt.

Damals und heute aus einem Blickwinkel ...

Diesen kleinformatigen Aquarellen und Zeichnungen mit Motiven aus Thüringen und Sachsen werden Fotografien der Gegenwartssituation gegenübergestellt, die zum Vergleich der einstigen und heutigen ästhetischen Wirkung einladen. Die Aufnahmen für Thüringen hat der Neustädter Konstantin Gruner aufgenommen, die sächsischen David Grube.

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken ...

 

Zur Ausstellung ist ein reich bebilderter Katalog entstanden:
Dieser ist im Buchhandel, der TouristInformation im Lutherhaus und an der Ausstellungskasse erhältlich.

Wolf Eiermann, Ronny Schwalbe, Robert Seegert (Hrsg.): Esthetic Places. Idyllen von Karl Gottfried Traugott Faber (186-1863) in Thüringen und Sachsen, Jena 2020, 152 S., 120 Abbildungen, 2 Karten.
ISBN: 978-3-947303-26-7; 28 Euro.

vergangene Sonderausstellungen im Museum für Stadtgeschichte

Rückblick 2020

  • Martius - Farben. Formen. Themen
    Unter diesem Titel zeigte das Museum für Stadtgeschichte die verschiedenen Phasen des Schaffens des Neustädter Maler, Bildhauers und Grafikers Andreas Martius.

    Ausstellungseröffnung: 1. September 2020 | Dauer der Ausstellung: 9 Monate