Neustadt an der Orla

Veranstaltungen

Gewissheit: neu gedacht

Mo | 07. Mai 2018 | 19.30 Uhr

Veranstaltung mit dem Thüringer Literarischen Quintett (Matthias Biskupek, Landolf Scherzer, Frank Quilitzsch, Martin Straub)

im Rahmen der 21. Thüringer Literatur- und Autorentage

Matthias Biskupek, Landolf Scherzer, Frank Quilitzsch und Martin Straub sind Urgesteine der Thüringer Literaturszene. Martin Straub ist der Ehrenvorsitzende des Lese-Zeichen e.V. und hat für sein unermüdliches Engagement für Literatur das Bundesverdienstkreuz am Bande bekommen. Frank Quilitzsch machte sich mit seinen heiteren Erinnerungsbänden über Dinge, die wir vermissen ebenso einen Namen, wie mit seinen Büchern über ferne Länder. Landolf Scherzer gehört mit seinen politischen Reportagen zu den erfolgreichsten Thüringer Autoren. Matthias Biskupeks Spezialität sind satirische Texte, ob als Autor für den „Eulenspiegel“ oder seines aktuellen Buchs „Der Rentnerlehrling“. Das fünfte Gründungsmitglied, Hans-Jürgen Döring, verstarb 2017 - viel zu früh. Doch sein Einfluss und seine Gedichte sind bei den Veranstaltungen gegenwärtig.

 

Gemeinschaftsveranstaltung der Stadtbibliothek Neustadt und des Lese-Zeichen e.V. anlässlich der 21. Thüringer Literatur-und Autorentage)

 

 

Mit allem Freimut ungehindert

Mi | 30. Mai 2018 | 19.30 Uhr

Berührende Lieder, spannende Geschichten, humorvolle Einsichten von und mit Stephan Krawczyk

Als Schriftsteller und Liedermacher liefert sich Krawczyk der Welt nicht nur radikal aus, er reflektiert sie auch radikal und lässt uns in seinen Konzertlesungen teilhaben. Was er ist, verschweigt er nie, seine Kunst erst recht nicht: ein Tröster im Trostlosen, ein Liebender im Lieblosen, ein Herzensreicher im Herzlosen.

"Krawczyk ist keiner von den ewigen Rächern, die auch 28 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung noch immer die Dissidentenkeule ins Vergangene schleudern. Vielmehr ist er ein im Heute lebender singender Philosoph, humorvoller Denker, fulminanter Wortakrobat, schreibender Träumer und stets ein virtuoser Musiker.“ (K. Schaarschmidt, Ostthüringischer Zeitung vom 8.9.201)

 (Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen)