Neustadt an der Orla

Burgkapelle Arnshaugk

Paul Millns ist ein Urgestein der modernen Bluesmusik. Als Pianist, Sänger und Songwriter hat Millns in den vergangenen Jahrzehnten sein Publikum begeistert. Auch nach über vier Jahrzehnten auf der Bühne hat dieser begnadete Musiker nichts von seiner Energie verloren. 1945 erblickte Paul Millns in Norfolk das Licht der Welt. Ender der 1960er begann seine Karriere und er trat direkt mit Größen wie Eric Burdon und Alexis Korner auf. In Deutschland schaffte er den Durchbruch mit einem Auftritt im Rockpalast 1980. Als Einfluss auf seine Musik nennt Millns unter anderem Bob Dylan und Ray Charles, doch Millns geht seit Beginn seiner Karriere eigene Wege und feilt unablässig an seinem Sound. Durch seine Musik hat Millns maßgeblichen Anteil an der Entwicklung der britischen Bluesrock-Szene.

Keine Frage, Paul Millns ist schon längst zu einer lebenden Legende avanciert, als welche er nun am Sonntag, 19. August 2018 um 19.00 Uhr in die Burgkapelle Arnshaugk kommt. Dabei ist Millns in Neustadt kein Unbekannter. Bereits im Spätsommer 2005 führte Ihn sein musikalischer Weg in die Stadtkirche St. Johannis. Für viele, die Paul Millns an diesem Abend zum ersten Mal hörten, war es sicher der Beginn einer längeren Freundschaft, was auch an seiner sympathischen und bescheidenen Art lag. Nun können 2018 in der Burgkapelle Arnshaugk alte Freundschaften wieder belebt oder neue musikalische Beziehungen geknüpft werden.

Nähere Informationen zum Konzert sowie Karten für die Veranstaltung erhalten Sie in der TouristInformation im Lutherhaus.

Saale-Orla Erlebnissommer

Entdecken Sie von Juni bis September die Vielfalt an Saale und Orla - einen facettenreichen Sommer mit Ausstellungen, Festivals, Konzerten, Kunsthandwerk, Lesungen, Märkten, Sportevents und speziellen Wanderungen. Ob Kunst und Kultur oder Natur und Aktiv – die Veranstaltungstipps sind so reichhaltig wie Ihre Interessen.

St.-Anna-Kapelle in Krobitz

Die nach Jahrzehnten wieder geöffnete rund 1000 Jahre alte romanische Kapelle präsentiert sich mit der neuen Orge, dem Kunstprojekt ‚organ’ von Carsten Nicolai, welches am 24./25. Juni 2017  in der St.-Anna-Kapelle in Krobitz / Weira eröffnet wurde.

Die raumfüllende Klang- und Lichtkomposition auf den 25 Glaspfeifen der gasbetriebenen Orgel im behutsam erneuerten Kapellenraum ist zu den angegebenen Öffnungszeiten, aber auch unter Voranmeldung zu besichtigen. Der so entstandene besondere Ort mit großer Ausstrahlung in einer landschaftlich geprägten Region Thüringens entschleunigt Besucher und lässt den Raum im Zusammenspiel von Baukultur und Klangkunst, von Raum und Licht, auf ganz eigene Weise erfahren.