Ich binTouristBürger
 

Wahlbenachrichtigungen doppelt verschickt

Benachrichtigung zur Wahl dient in erster Linie der Information über Wahltermin und Wahllokal

Die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl am Sonntag, 27. Oktober 2019 sind inzwischen an alle Wahlberechtigten verschickt. Allerdings haben einige der rund 8.126 Wahlberechtigten gleich zwei Benachrichtigungen erhalten.

Konsequenzen für die Gültigkeit der Wahl hat dies nicht, es ist auch kein Grund, das Ergebnis anzufechten. Mit dem Druck, der Kuvertierung und der Einlieferung der Wahlbenachrichtigungen bei der Deutschen Post wurde durch die Stadt, der Gothaer EDV-Dienstleister KIV Thüringen GmbH beauftragt, welcher Kommunen in ganz Thüringen betreut. Durch einen technischen Defekt wurden die Wahlbenachrichtigungen versehentlich doppelt verschickt.

Organisatorisch ist es ausgeschlossen, dass Wahlberechtigte mit zwei Benachrichtigungen auch zweimal ihre Stimme abgeben können. Ausschlaggebend hierfür ist das Wählerverzeichnis, welches im Wahllokal sorgfältig geführt wird. Die Herausgabe der Wahlunterlagen wird protokolliert und die Stimmabgabe entsprechend vermerkt. So ist der Missbrauch einer überzähligen Wahlbenachrichtigungskarte ausgeschlossen. Jeder kann also nur einmal seine Stimme abgeben.

Wähler, welche in der kommenden Woche noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, aber meinen wahlberechtigt zu sein, können sich im Bürgerbüro Telefon 036481 850 zur Klärung des Sachverhalts melden.

Wichtig: Die Benachrichtigung wird nicht zwingend zur Wahl benötigt. Sie dient in erster Linie der Information über Wahltermin und Wahllokal. Wer die Karte am 27. Oktober 2019 nicht zur Verfügung hat, aber wahlberechtigt ist, kann mit seinem Personalausweis zum Wahllokal gehen. Das richtige Wahllokal erfahren die Bürger ebenfalls über das Bürgerbüro.

H. Jansen-Schleicher
Wahlleiterin