Ich binTouristBürger
 

Neustädter Kreisbote bis 1916 jetzt digital

Helfen Sie uns Bestandslücken im Stadtarchiv zwischen 1922 und 1924 zu schließen. Weitere Infos erhalten Sie telefonisch in der TouristInfo ...

Sämtliche Jahrgänge ab 1818 wurden dankenswerterweise im Digitalisierungszentrum der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) gescannt. Von der Erstausgabe am 10. Januar 1818 bis zur Silvesterausgabe 1910 wurde bis zum 200. Jubiläum des Neustädter Kreisboten im Jahr 2018 ein Großteil der Jahrgänge digitalisiert. Seit Mai 2019 wurden nun die Jahrgänge 1911-1916 bearbeitet und Mitte März 2021 fertiggestellt.

Zu finden sind die Online-Ausgaben über die Internetseiten der Stadt www.neustadtanderorla.de.

Das Digitalisierungsprojekt für die folgenden Jahre wird allerdings erschwert, da es ab den Jahrgängen 1922 leider einige Bestandslücken im Neustädter Archiv gibt.

So fehlen folgende Bände: 1922 (2. Halbjahr), 1924 (komplett) sowie ab 1937 (2. Halbjahr) bis 1943. Die Bände von 1937 bis 1943 sind glücklicherweise auch im Thüringer Landesarchiv, im Alle verfügbaren Ausgaben des Neustädter Kreisbote während der Jubiläumsausstellung 2018 Hauptstaatsarchiv Weimar nochmals verfügbar.

Jedoch fehlt uns die Kenntnis für die Bände der Jahrgänge 1922 und 1924.
Aus diesem Grund rufen wir alle auf, uns bei unserer Suche zu unterstützen.

Manche Jahrgänge wurden vielleicht privat gesammelt und haben die Zeit auf einem Dachboden überstanden. Wenn Sie Kenntnis oder Hinweise dazu haben, würden wir uns über eine Nachricht in der
TouristInformation im Lutherhaus unter Tel. (03 64 81) 85 121 freuen.

Auch die Jahrgänge 1820, 1821, 1832 und 1896 fehlen in den Neustädter Archivbeständen, konnten aber für das Digitalisierungsprojekt aus anderen Archiven geliehen werden. Helfen Sie mit und unterstützen uns bei der Suche, damit ein Teil des historischen Gedächtnisses der Stadt erhalten bleibt.