Neustadt an der Orla
Ich binTouristBürger
 

Tag der Städtebauförderung am 5. Mai 2018

Rückblick auf eine gelungene Veranstaltung

Erstmals wurde am 09.05.2015 deutschlandweit ein "Tag der Städtebauförderung" durchgeführt. Ziel und Zweck ist hierbei, einer breiten Öffentlichkeit Informationen zu Aufgaben, Umsetzung und Ergebnissen der Städtebauförderung näher zu bringen.

Durch jährlich wiederkehrende Veranstaltungen sollen die Bürgerinnen und Bürger stärker beteiligt und motiviert werden, bei der Stadtsanierung mitzuwirken. Die Bürgerbeteiligung ist wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Entwicklung der Programmgebiete der Städtebauförderung. Durch frühzeitige Beteiligung wird der Bürgerschaft die Möglichkeit eröffnet, potenzielle Konfliktpunkte zu erkennen und diesen konstruktiv und sachgerecht zu begegnen. Des Weiteren ermöglicht die frühzeitige Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in die Entwicklung ihres Wohnumfeldes die Erfassung ihrer Wünsche und die Abstimmung dieser mit den Zielen der Stadtplanung der Stadt Neustadt an der Orla.

In diesem Jahr fand am 05.05.2018 der Tag der Städtebauförderung statt. Die Stadt Neustadt an der Orla beteiligte sich mit der Besichtigung des "Erweiterungsbaus Schulhort Kirchplatz 5 und Jungferngasse 9".

Der 2. Beigeordnete Herr Sachse und der Bauamtsleiter Herr Launer begrüßten die anwesenden Gäste. Die einzelnen Rundgänge in den beiden Gebäuden wurden begleitet durch den Bauamtsleiter Herrn Launer, Herrn Sieber und Frau Schaar vom betreuenden Architekturbüro Sieber sowie von Frau Schumann und Frau Gzuk, Mitarbeiterinnen des Bauamtes.

Viele interessante Informationen über die Sicherung und den Umbau der Jungferngasse 9 sowie die Sanierung einschließlich der zu lösenden Probleme des Einzeldenkmals Kirchplatz 5 wurden den beteiligten Besuchern vermittelt. Einige der Besucher ergänzten die Ausführungen mit ihren Erinnerungen zur Vergangenheit der Gebäude und deren Bewohnern.

Den Besuchern wurde weiterhin die Möglichkeit gegeben, selbständig einige städtebaulich bedeutende Objekte in Augenschein zu nehmen, die u. a. mit Hilfe von Städtebaufördermitteln erhalten und umfassend saniert werden konnten.

Aus diesem Grund wurden die Plakate des Rundgangs 2016 auf dem "Kinoplatz" (Rodaer Straße - Mauergasse) angebracht. Diese Plakate sowie die des diesjährigen Besichtigungsobjektes werden noch bis 22.06.2018 dort zur Information verbleiben.