Ich binTouristBürger
 

PresseService der Stadt Neustadt an der Orla

aktuelle Pressemeldungen

Pressefotos der Stadt

Social Media

Ansprechpartner

Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Fachdienst Kultur
Markt 1 | 07806 Neustadt (Orla)

Besucheranschrift:
TouristInformation im Lutherhaus
Rodaer Straße 12

presse@neustadtanderorla.de
Telefon (03 64 81) 85 121

Pressemeldungen

Der Pressemeldung beigefügte Bilder können zum Zwecke der Bewerbung unter Angabe des Urhebers kostenfrei genutzt werden.

"Erinnern Sie sich?(!)" an den Mauerfall – Erinnerungen nach 30 Jahren

Pressemitteilung vom 18.10.2019

Foto: Christian Hüller

Ein Gefühl von Gänsehaut, eine emotionale Hypertonie, eine Berg- und Talfahrt der Gedanken, ein Aufbruch, die Menschen einer ganzen Nation, die am Abend des 9. November 1989 nach 28 Jahren der Trennung durch die innerdeutsche Grenze wieder die Hoffnung bekamen, zu einem Volk zu werden, frei zu sein, die Repressionen des totalitären Staates abstreifen zu können und gemeinsam in eine zwar unbekannte, aber dafür unabhängige Zukunft zu starten.

Worte können nur vermuten lassen, was sich an jenem Abend vor genau 30 Jahren abspielte, was Menschen dachten und fühlten, was sie unternahmen, wie sie diesen Abend erlebten.

Spontan wirkte dieser Moment der Pressekonferenz mit dem legendären Halbsatz von Günter Schabowski: "Das trifft nach meiner Kenntnis... ist das sofort, unverzüglich". Folgenschwer die Aussage, welche bloß auf die Nachfrage zum neuentworfenen Reisegesetz folgte, welches den DDR-Bürgern erlauben sollte, über die Grenzübergangspunkte auszureisen.

Ein entscheidendes Versehen, das Übersehen der Sperrfrist, stiftete erst Verwirrung und führte dann wie ein Lauffeuer zu ersten Pressemeldungen von der "Öffnung" der Grenze. 19.41 Uhr lief diese Nachricht schon über die Ticker der dpa. Als dann der Sprecher der Tagesschau Joachim Friedrichs um 22.42 Uhr in der ARD die Meldung ausgab: "Die DDR hat mitgeteilt, dass ihre Grenzen ab sofort für jedermann geöffnet sind, die Tore in der Mauer stehen weit offen", gab es kein Halten mehr. Die Grenztruppen an der Mauer waren bis dahin nicht informiert worden, tausende drängten zu den Kontrollposten und es grenzt bis heute schier an ein Wunder, dass gegen 23.30 Uhr schließlich an der Bornholmer Brücke die erste Sperre geöffnet wurde - eigenmächtig durch den Oberstleutnant Harald Jäger - und diese brenzlige Situation nicht eskalierte.

Friedlich und verheißungsvoll wurden die medial verbreiteten Satzteile für den Höhepunkt einer freiheitlichen Revolution gedeutet und besiegelten mit dem Mauerfall das Ende der jahrzehntelangen Trennung einer Nation. Noch konnte an diesem Abend niemand die Folgen der versehentlichen Öffnung erahnen - doch am 3. Oktober 1990 war Deutschland wiedervereint.

Das Datum dieses historischen Abends wiederholt sich nun schon zum genau 30. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums sind alle Bürger recht herzlich eingeladen, gemeinsam an jene Nacht zu denken, die Freiheit zu feiern, sich auszutauschen über Erlebtes und über das, was sie am 9. November 1989 bewegte.

Mit Auszügen der originalen Berichterstattung vom Abend des Mauerfalls wird an die Chronologie der Ereignisse erinnert. Pünktlich zum Sendebeginn der "Aktuellen Kamera" um 19.30 Uhr beginnt das Programm am Samstagabend, den 9. November 2019, der unter dem Titel "Erinnern Sie sich?(!)".

Neben verschiedenen Nachrichtensequenzen werden die Berichterstattung aus dem Deutschen Bundestag in Bonn, die in einer spontanen Geste der Abgeordneten gipfelte, gezeigt und Zeitzeugen, welche hier in Neustadt dieses legendäre Datum erlebten, zu Wort kommen. Dabei sollen nicht die politischen Entscheidungen, sondern die Menschen und das Zeitgeschehen rund um den 9. November 1989 im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

Für musikalische Atmosphäre sorgt an diesem Abend die Leipziger Band "Stilbruch": Drei junge Männer mit klassischer Ausbildung spielen an Cello, Geige und Schlagzeug selbstkomponierte Lieder mit deutschen und englischen Liedtexten. Jung und modern werden sie den passenden musikalischen Rahmen für diese Feier geben, die als Gemeinschaftsveranstaltung des Fördervereins für Stadtgeschichte, der Stadtwerke Neustadt an der Orla GmbH und der Stadt Neustadt (Orla) organisiert wird.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Pressefotos der Stadt zum Download

Nutzen Sie an dieser Stelle unseren digitalen Fotodownload und zeigen Sie die schönsten Seiten unserer Stadt auch in Bildern. Unter Beachtung der angegebenen Copyright-Hinweise, können Sie diese Auswahl an Neustädter Motiven frei verwenden.

Für andere Auflösungen oder Motivwünsche treten Sie bitte mit uns in Kontakt.

Social Media

Die Stadt Neustadt (Orla) ist in mehreren sozialen Netzwerken aktiv. Wir laden Sie herzlich zum Dialog mit uns auf diesen Kanälen ein und freuen uns auf den gegenseitigen Austausch.

Kommentare und Beiträge sind auf unseren Social-Media-Kanälen herzlich willkommen.
Wir begrüßen auf diesen Seiten einen vielfältigen, interessanten, kontroversen und gerne auch kritischen Austausch. Gerade deshalb legen wir großen Wert darauf, dass sich jede DiskussionsteilnehmerIn frei äußern kann und dabei niemand ausgeschlossen wird. Daher müssen wir darauf bestehen, dass Beiträge auch bei inhaltlichen Differenzen konstruktiv und sachlich formuliert bleiben.

Bitte beachten Sie unsere folgenden Kommentier-Regeln.

1 Respektvolle Diskussion

Ein respektvoller Dialog ist uns sehr wichtig. Achten Sie bei Ihren Beiträgen auf einen fairen und höflichen Ton und bleiben Sie sachlich:

  • Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Jede und Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, anderen Ihre Meinung aufzuzwingen.
  • Jede Form der Diskriminierung oder Diffamierung von Menschen oder Gruppen aufgrund deren Herkunft, religiöser Zugehörigkeit, Nationalität, körperlicher Verfassung, sexueller Identität, Geschlechts, Einkommensverhältnisse oder ihres Alters wird nicht akzeptiert.
  • Beleidigende, volksverhetzende, ehrverletzende, pornografische, hetzerische, jugendgefährdende oder gar strafbare Äußerungen werden entfernt. Seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität 2020 sind wir verpflichtet, bestimmte schwere Fälle, darunter z.B. Androhung einer gefährlichen Körperverletzung oder die Billigung noch nicht erfolgter Straftaten den zuständigen Behörden zu melden.
  • Beiträge, die in vulgärer, missbräuchlicher oder hasserfüllter Sprache verfasst sind oder das Recht Dritter sowie Urheberrechte verletzen, werden gelöscht.


2 Themengerechtes Posten

Ihre Beiträge sollten sich auf die jeweiligen Inhalte oder andere thematisch nahe Inhalte beziehen:

  • Beziehen Sie sich auf das Thema des Posts.
  • Bitte vermeiden Sie im Interesse aller Nutzerinnen und Nutzer Inhalte, die damit nichts zu tun haben. Wir behalten uns vor, solche Beiträge gegebenenfalls zu löschen.


3 Spam verboten

Die missbräuchliche Nutzung der Seiten der Stadtverwaltung Neustadt (Orla) als  Werbefläche für andere Webseiten oder Dienste sowie das kommerzielle oder private Anbieten von Waren und Dienstleistungen ist nicht zulässig:

  • Bei Links zu externen Webseiten behalten wir uns vor, verlinkte Inhalte zu überprüfen und gegebenenfalls die URL oder den gesamten Kommentar zu entfernen.
  • Verzichten Sie generell auf kommerzielle Botschaften, Wahl- oder Parteienwerbung, Aufrufe zu Demonstrationen, Kampagnen und Petitionen. Dies betrifft auch sogenannten Spam. Entsprechende Inhalte werden entfernt.
  • Kommentare, die automatisch/maschinell generiert wurden oder offensichtlich Teil einer Kampagne sind, können ebenfalls entfernt bzw. deren AbsenderInnen blockiert werden.


4 Verantwortlichkeit

  • Die Stadtverwaltung Neustadt (Orla) übernimmt keine Verantwortung für die Beiträge der Nutzerinnen und Nutzer. Jeder trägt für die von ihm publizierten Beiträge selbst die Verantwortung.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Rechte zur Verbreitung der von Ihnen veröffentlichten Inhalte haben. Zitate müssen korrekt als solche gekennzeichnet werden, auch wenn sie sehr bekannt sind. Beachten Sie das Urheberrecht.
  • Mit dem Freigeben eines Kommentars auf unseren Plattformen und Kanälen erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Aussagen öffentlich zugänglich werden und daraufhin auch zitiert werden können.
  • Das Copyright für Beiträge, soweit diese urheberrechtsschutzfähig sind, verbleibt grundsätzlich bei der Verfasserin bzw. bei dem Verfasser.


Wir behalten uns vor, im Fall von Verstößen einzelne Beiträge zu entfernen und bei schweren oder wiederholten Verstößen UserInnen von unseren Kanälen auszuschließen. Der Ausschluss kann vorübergehend sein, sofern sich die UserInnen von den gegen die Netiquette verstoßenden Kommentaren distanzieren und versichern, den Diskussionsrahmen künftig einzuhalten. Auch nachträgliches Entfernen oder Blockieren sind möglich. Bei der Beurteilung und Einordnung von UserInnen-Kommentaren beachten wir das Verhältnismäßigkeitsprinzip. Ein Anspruch auf Veröffentlichung aller Beiträge besteht nicht. Wir zensieren damit nicht, sondern nehmen das Hausrecht unserer Online-Diskussionsangebote in Anspruch, um einen konstruktiven Austausch und die Beteiligung aller zu gewährleisten.

Sie erkennen diese Richtlinien an, wenn Sie mit dem Online-Angebot der Stadt Neustadt (Orla) interagieren. Es gelten die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften. Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihre Beiträge, Kommentare und „Gefällt-mir“-Angaben.

  • Viel Spaß bei der Nutzung unserer Seiten.


Download: Nettiquette [pdf-Datei 259 kB]