Ich binTouristBürger

Digitaler Gedenkakt am Volkstrauertag

© Stadt Neustadt (Orla)

„Nie wieder Krieg! 75 Jahre Weltkriegsende“

Im Mai dieses Jahres jährte sich zum 75. Mal die Beendigung des Zweiten Weltkrieges und somit auch das Ende der zwölfjährigen Schreckensherrschaft des Nazi-Regimes. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nie wieder Krieg! 75 Jahre Weltkriegsende“ sollten in diesem Jahr vielfältige Angebote zum Gedenken, zum Erinnern und Mahnen stattfinden, welche jedoch durch die Pandemie-Lage teilweise verschoben oder gar abgesagt werden mussten.

Am Volkstrauertag, dem 15. November, wollte die Stadt Neustadt (Orla) im Rahmen eines öffentlichen Gedenkaktes an die Opfer der NS-Regimes und des verhehrenden Krieges erinnern. Im Mittelpunkt des Gedenkaktes sollten Zeitzeugenberichte, Rechercheergebnisse, offizielle Gedenkreden und die Verlesung der Opfernamen stehen. Jedoch machen es die derzeit geltenden Verordnungen und Maßnahmen notwendig, auch diese Veranstaltung abzusagen und stattdessen ein digitales Angebot zur Verfügung zu stellen.

An dieser Stelle finden Sie die Reden des Bürgermeisters Ralf Weiße sowie des Vorsitzenden des Fördervereins für Stadtgeschichte e.V. Prof. Dr. Werner Greiling nun im Videoformat.

Die über 600 Namen der Kriegspfer der Stadt Neustadt an der Orla und ihrer Ortsteile sind ebenfalls in einer Filmanimation zu sehen.

Direkt zu ...

Gedenkrede von Ralf Weiße

Bürgermeister der Stadt Neustadt an der Orla

Gedenkrede von Prof. Dr. Werner Greiling

Vorsitzender des Ausschuss für Bildung, Kultur und Soziales
Vorsitzender des Fördervereins für Stadtgeschichte e.V.

In Gedenken an die Opfer des II. Weltkrieges

eine Filmanimation mit mehr als 600 Namen von Kriegsopfern aus Neustadt und den Ortsteilen

Bilder der Kranzniederlegungen in Neustadt und den Ortsteilen

© Stadt Neustadt (Orla)